Masterplan SACHSENTAKT 21 - Qualittsoffensive fr den Bahnverkehr in Sachsen
Sie sind hier: Elbe & Binnenschifffahrt

Warum wir die heimischen Flusslandschaften erhalten wollen.

Statt in einen nachhaltigen Hochwasserschutz zu investieren und den Flüssen wieder mehr Raum zu geben, werden Wasserstraßenprojekte vorangetrieben, deren Nutzen fraglich und deren Schaden an der Natur beträchtlich ist. In den letzten 20 Jahren wurden gigantische 3,4 Mrd. Euro für Wasserstraßenprojekte im Osten Deutschlands ausgegeben. Doch die beschworene Verlagerung der Transporte auf das Güterschiff hat nicht stattgefunden. Auf der Elbe bewegen sich die Transportmengen auf unterstem Niveau. Wir wollen die Elbe als vergleichsweise naturnahen Fluss bewahren und lehnen den Bau von Staustufen in Deutschland und Tschechien ab.

Wolfram Günther , umweltpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Hier kommen Sie zur Standpunktebroschüre unserer Fraktion.

Folgend finden Sie alle wichtigen Informationen, Pressemitteilungen und Aktivitäten der Grünen Landtagsfraktion im Bereich Elbe & Binnenschiffahrt.


 

 

 

1. Februar 2017

GRÜNE: Mehr als 90 Prozent aller in den sächsischen SBO-Häfen umgeschlagenen Güter werden nicht mit dem Schiff, sondern mit LKW oder Eisenbahn transportiert

Günther: Binnenhäfen in Sachsen sind inzwischen normale Logistikunternehmen und nur noch dem Namen nach Häfen – Binnenschifffahrt bleibt Auslaufmodell [mehr]


1. Februar 2017

Gesamtkonzept zur Nutzung und Entwicklung der Elbe - GRÜNE: Grundlegende Konflikte zwischen Ökologie und Binnenschifffahrt nicht aufgelöst

Bund und Länder haben Mitte Januar ein Gesamtkonzept zur Nutzung und Entwicklung der Elbe (GKE) beschlossen. Es soll der Elbe eine langfristige Entwicklungsperspektive geben und Handlungsrahmen für die nächsten Jahre sein. Das Gesamtkonzept ist auf einen Zeitraum von 20 bis 30 Jahren angelegt und soll eine wesentliche Grundlage für das künftige Verwaltungshandeln der Landes- und Bundesbehörden... [mehr]


15. Dezember 2016

Verkehr/Doppelhaushalt - Meier: Kein Signal des Aufbruchs ? Von den ca. 88 Mio. Euro für kommunale Verkehrsinfrastruktur fließen 83 Prozent in Straßenbau

Redebausteine der Abgeordneten Katja Meier (GRÜNE) in der Debatte um den Haushalt des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (Drs 6/5550, 6/6237, 6/6871 und 6/7150), 46. Sitzung des 6. Sächsischen Landtags [mehr]


5. Dezember 2016

Verkehr: GRÜNE Forderungen an den Haushaltsplan 2017/2018

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag hat 17 Änderungsanträge zum Verkehrshaushalt 2017/2018 eingereicht. Hier werden alle Forderungen zusammengefasst. [mehr]


10. Mai 2016

GRÜNE teilen kritische Haltung des sächsischen Umweltminiteriums zur Elbe-Staustufe bei Decín

Günther: Unsere GRÜNE Stellungnahme arbeitet die katastrophalen Umweltauswirkungen für Sachsen deutlich heraus [mehr]


4. Mai 2016

Noch bis 9. Mai: Stellungnahme gegen die geplante Staustufe in der Elbe bei Decin möglich

Umweltpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wolfram Günther stellt Musterstellungnahme zur geplanten Elbe-Staustufe in Tschechien zur Verfügung [mehr]


22. April 2016

Staustufe an der Elbe bei Decín - GRÜNE: Vorgelegte Planungsunterlagen zum geplanten Bau der Staustufe sind mangelhaft

Günther: Jetzt ist die Staatsregierung gefragt, die Zerstörung letzter frei fließender Flussabschnitte zu verhindern [mehr]


10. März 2016

GRÜNE: Standort des geplanten Hafenausbaus hinterfragen – 2015 weniger als 6 Prozent der Schüttgüter im Hafen Riesa per Schiff transportiert

Meier: Containerumschlagplatz, der besser an Straße und Schiene angebunden sowie sich vor Hochwasser ist, erscheint sinnvoller; bisher 4,4 Millionen Euro für Hochwasserschäden am Hafen Riesa 2013 gezahlt [mehr]


4. Februar 2016

Realitätsalarm!? Elbeschifffahrt ist ein Auslaufmodell - Fehlendes Wasser kann weder herbeigebaut noch herbeigebaggert werden

Günther: Geplante Investition von 15 Millionen Euro ist reine Steuergeldverschwendung ? Staatsregierung muss völlig weltfremde Forderung nach ganzjähriger Schiffbarkeit mit 1,60 Mindesttiefe endlich beerdigen [mehr]


15. September 2015

Steuergeldverschwendung für Elbeausbau verhindern - GRÜNER Antrag am Donnerstag auf der Landtags-Tagesordnung

Günther: Binnenschifffahrt auf der Elbe ist ein Auslaufmodell [mehr]


4. August 2015

Landtagsantrag gegen Staustufen vorgelegt

Zschocke: Ist die im Koalitionsvertrag vereinbarte Ablehnung durch die Staatsregierung schon Makulatur? [mehr]


12. Juni 2015

Binnenschifffahrt auf der Elbe ist ein Auslaufmodell

Für 250 Millionen Euro soll bei De?in eine neue Staustufe in der Elbe entstehen. Damit soll der Wasserspiegel um bis zu 40 cm angehoben und der Fluss unterhalb der Staustufe vertieft und verbreitert werden. Begründet werden diese tschechischen Pläne mit völlig überzogenen Transportprognosen und "garantierten" – aber unrealistischen – Fahrrinnentiefen des deutschen Bundesverkehrsministeriums. [mehr]


28. April 2015

Nein zur Vertiefung der Elbe - Die frei fließende Elbe ist eine touristische Attraktion ersten Ranges

Günther: Die Elbe ist ein erstklassiger Fluss, aber bestenfalls eine drittklassige Wasserstraße [mehr]


25. Februar 2015

Erster Newsletter Mobilität 2015 ist da!

Eva Jähnigen gibt einen Überblick über die GRÜNEN Aktivitäten im Bereich Mobilität/Verkehr [mehr]


4. Februar 2015

Flutgelder klug einsetzen – keine Verschwendung von Steuergeldern

ebenerdige Querung der Großen Meißner Straße und Rückbau des geschlossenen Fußgängertunnels in Dresden [mehr]


30. Januar 2015

Elbestaustufe in Decin? Jähnigen hackt nach

Landtagsangeordnete fragt die Staatsregierung zum Planungsstand und ihrer Position [mehr]


23. Januar 2015

BUND: Über 80 Engstellen der Elbe werden verschwiegen: 250 Millionen Euro-Fehlinvestition absehbar

Bundesregierung lässt Tschechien über Fahrbedingungen der deutschen Elbe im Unklaren [mehr]


2. Januar 2015

Das neue Jahr wird GRÜN

Facebookseite Mobiles Sachsen informiert 2015 über grüne Mobilität [mehr]


17. Dezember 2014

Flusslandschaft Elbe – Staustufe Decin

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) stellt Behauptungen auf dem Prüfstand [mehr]


4. September 2014

Elbe-Containerverkehr wurde eingestellt - Neue Perspektiven für den Fluss

Der Containerverkehr auf der Elbe von Hamburg über Magdeburg nach Riesa wurde wegen anhaltender Niedrigwasserstände im Juni eingestellt. Inzwischen hat der Betreiber der Elbe Containerlinie, die Deutsche Binnenreederei in Berlin, bestehende vertragliche Vereinbarungen mit den Elbehäfen gekündigt und will den Linienverkehr vollständig aufgeben. [mehr]


12. Februar 2014

GRÜNE lehnen Vertiefung des Elbe-Flussbettes ab

Anlässlich der aktuellen Elbeausbauwünsche des Geschäftsführers der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe GmbH, fordert Gisela Kallenbach, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion, eine klare Absage der Sächsischen Staatsregierung an einen weiteren Elbe-Ausbau. Denn die Binnenschifffahrt auf der Elbe gehe zurück, zudem sei die ganzjährige Befahrbarkeit der Elbe ein Illusion. [mehr]


19. April 2013

Eine Reform des Bundeswasser- und Schifffahrtsverwaltung ist dringend notwendig

Pressemitteilung der GRÜNEN Landtagsfraktion: Hoheitliche Aufgaben und die Unterhaltungsmaßnahmen an der Elbe müssen endlich getrennt werden [mehr]


5. März 2013

Flusskonferenz in Magdeburg - GRÜNE: Keine Vertiefung des Flussbettes der Elbe

Kallenbach: Traum von ganzjährig befahrbarer Wasserstraße endlich aufgeben [mehr]


Wolfram Günther möchte die heimischen Flusslandschaften für die Menschen erhalten und schützen.

Finden Sie hier das Internetangebot des BUND-Elbeprojektes von Ernst-Paul Dörfler und Iris Brunar.

Landtagsfraktion .  Wir sind Klima .  Hochschulreform .  Mobilitt .  Landesverband